Schlachtflieger.de

 

Helmut Eberspächer

Hauptmann

 

* 18.11.1915 Tübingen

RK 24.1.1945, DK 23.7.1944, EP 20.3.1944

 

Vom Juli 1940 bis Januar 1943 bei der 7.(F)/LG 2 als Fernaufklärer an der West- und Ostfront eingesetzt. Dann wurde er als Schlachtflieger ausgebildet und flog seit März 1943 bei der 3./SKG 10 in Frankreich schwierigste Jabo-Einsätze nach Südengland, gegen London und auf Schiffsziele vor der englischen Küste. Nachdem die 1./SKG 10 im Jahre 1944 dem KG 51 als III.Gruppe angegliedert worden war, wurde seine Staffel sozusagen als "Mädchen für alles" eingesetzt: Aufklärung, Tagjagd, Fernnachtjagd und ab Beginn der Invasion auch Tag- und Nachtschlachteinsätze. Am 1.5.1944 wurde er zum Hauptmann befördert und zum Staffelkapitän ernannt. Am 5./6.6.1944, der Nacht der alliierten Invasion in Frankreich, konnte er drei viermotorige Bomber abschießen. Im Oktober 1944 wurde seine Staffel in 3./Nachtschlachtgruppe 20 umbenannt und flog bis Kriegsende härteste Einsätze an der Westfront, so besonders während der Ardennenoffensive und gegen den Brückenkopf bei Remagen.

Etwa 170 Feindflüge

7 Luftsiege im Westen, davon 3 in der Nacht

______________________

Zurück zur Schlachtflieger.de-Homepage